Lager- und Fördersysteme

 

saugsystemrs4rs8Pellets-Saugsystem RS4 / RS8
Das neue Pellets-Saugsystem RS 4 / RS 8 schafft mehr Platz in ihrem Lagerraum. Durch die flexible und ortsungebundene Montage der Absaugsonden ist es möglich, jede Raumgeometrie bestmöglich zu nützen. Als Faustformel gilt: Je 1 m² Pelletslagerfläche sollte eine Absaugsonde eingeplant werden. Die Sondenwahl für 4 bzw. 8 Absaugsonden erfolgt automatisch in festgelegten Zyklen, die Steuerung erfolgt durch den Pelletskessel. Sollte es dennoch zu einer unerwarteten Störung an der Absaugsonde kommen, so wird durch eine vollautomatische Umkehr der Luftführung (Rückspülung) diese wieder behoben.


 

universalsaugsystemUniversalsaugsystem
Dieses System besticht durch die einfache Montage und die hohe Flexibilität. Das Universalsaugsystem überwindet große Distanzen zwischen Lagerraum und Heizraum. Die Position der Absaugsonden bzw. der Übergabeeinheit (Pellets-Box) kann individuell an die gegebenen Lagerraumsituationen angepasst werden.



schneckensaugsystemSchneckensaugsystem
Das Fröling Schneckensaugsystem ist die ideale Lösung für rechteckige Räume mit stirnseitiger Entnahme. Durch die tiefe und waagrechte Position der Austragschnecke wird das Raumvolumen optimal genutzt und eine vollständige Entleerung des Lagerraumes ist gewährleistet. Die Kombination mit dem Saugsystem von Fröling ermöglicht darüber hinaus eine flexible Aufstellung des Kessels.



sacksiloSacksiloaustragung
Sacksilos bieten eine flexible und vor allem einfache Möglichkeit der Pelletslagerung. Der Gewebetank ist einfach zu montieren und hat eine staubdichte Außenhülle. Aufgrund seiner Eigenschaften ist der Tank gut für feuchte oder niedrige Räume geeignet. Falls erforderlich ist auch die Außenaufstellung bei geeignetem Regen- und UV-Schutz möglich. Eine Aufstellung direkt im Heizraum ist ebenfalls möglich.



saugschneckensystemSaugschneckensystem
Um auch bei Anlagen in großen Objekten die Bereitstellung des Wärmebedarfs sicherzustellen, sind in der Regel sehr große Lagerräume notwendig. Hier bietet Fröling mit dem 1-2-3 Saugschneckensystem die optimale Lösung. Je nach Lagerraumgröße werden zwei oder drei Austragschnecken parallel zueinander positioniert und in die Brennstoffförderung des Saugsystems integriert. Die automatische Schneckenwahl schaltet die Saugschnecken in festgelegten Zyklen automatisch weiter und gewährleistet so eine gleichmäßige Entleerung des Lagerraums.



erdtankErdtankaustragung
Ist im Haus kein Platz für einen Lagerraum, bietet sich ein Erdtank als gute Alternative an. Der Erdtank wird außerhalb des Gebäudes im Erdreich vergraben. Die Pellets werden über eine Saugleitung zum Kessel befördert. Für die Verlegung der Leitungen ist eine Leerverrohrung zum Erdtank notwendig. Die Befüllung wird über einen oberhalb des Pelletstanks angebrachten Schacht durchgeführt.



vorratsbehaelterVorratsbehälter
Besteht keine Möglichkeit für die Errichtung eines  Brennstofflagerraums,  stellt der Pellets-Vorratsbehälter die optimale  Alternative dar. Durch  die Modulbauweise besteht die Möglichkeit zur  Nachrüstung auf ein  automatisches Beschickungssystem.




cubeVorratsbehälter Cube 330
Zur Aufstellung in trockenen Räumen für händische Befüllung (Sackware) mit einem Fassungsvermögen von 330 kg Pellets (22 Säcke à 15 kg.




Weitere Informationen

  Prospekt Austragungssysteme für Pellets